Startseite Fred-Mack
Haus_Sommer

capLeft

capRight

Onlineshop outdoor-heilbronn.de

MUURIKKA - Hauptgerichte:

Kräuterforellen mit Weißwein

Kochutensilien:
Muurikka
Wender (ein breiter Fischwender ist geschickt um die Fische komplett zu wenden)

Zutaten für 4 Personen:
Forellen (pro Person eine Forelle je ca. 200g - auf den Bilden sind zwei selbst gefangene Bachforellen mit 700 bzw. 500g)
glatte Petersilie
Zitronenmelisse
Rosmarin (Für jeden Fisch einen kleinen Zweig aufheben, Rest wird fein gehackt)
1 Zwiebel
4 Knoblauchzehen
1 unbehandelte Zitrone
Olivenöl
2 EL Mehl
Salz, Pfeffer
1/4l trockener Weißwein

Zubereitung:
Forellen ausnehmen und gründlich unter fließendem Wasser reinigen.
Mit Küchenkrepp abtrocknen und mit Salz und Pfeffer innen und außen würzen.
In die Bauchhöhle jeder Forelle einen Zweig Rosmarin und Zitronenscheiben stecken
Die Forellen außen ganz fein mit Mehl bestäuben.

Petersilie, Zitronenmelisse, Rosmarin Zwiebel und Knoblauch fein hacken.
Etwas von der Kräutermischung in jeden Fisch füllen und den Rest in der Muurikka in Olivenöl bei milder Hitze andünsten.
Angedünstetes Kräutergemisch möglichst komplett aus der Pfanne nehmen und in einem Gefäß beiseite stellen.
Etwas Olivenöl in die Muurikka geben und die Forellen im heißen Öl von beiden Seiten jeweils ca. 2 Minuten anbraten.
Kräutermischung auf den Fischen verteilen. Nach und nach den Weißwein mit einem Löffel vorsichtig über die Fische geben ohne dass die Kräutermischung wegschwimmt. Je nach Größe der Forellen 15-20 Min. bei nicht zu großer Hitze garen lassen.

Mit Weißbrot (im Dutchoven selbst gebacken?) servieren.
Bei der Kräutermischung kann natürlich nach Geschmack variiert werden.
 

Grillen-06---Kopie
Grillen-09---Kopie
Grillen-11---Kopie

1. Rindfleisch mit Cashewkernen

Zutaten für 4 Personen:

    500g mageres Rindfleisch, in Streifen geschnitten
    Sonnenlumenöl
    Sesamöl
    4 EL ungesalzene Cashewkerne
    1-2 Frühlingszwiebeln, schräg in dicke Ringe geschnitten
    Gurkenscheiben zum Garnieren

Marinade:

    1 EL Sesamsaat
    1 Knoblauchzehe
    1 EL frisch gehackte Ingwerwurzel
    1 frische kleine rote Chilli
    2 EL dunkle Sojasauce
    1 TL Currypaste
    1 TL Sesamöl

Zubereitung:

Fleisch marinieren (am besten am Vortag Zuhause)
Marinade zubereiten: Sesamsaat in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten (Vorsicht nicht anbrennen lassen – ist mir beim ersten Mal passiert), Sesam mit Knoblauch, Ingwer und Cilli im Mörser zu einer glatten Paste zerstoßen. Sojasauce und Currypaste zugeben und gut verrühren. Fleisch und Marinade in einer Schüssel gut vermengen, mit Frischhaltefolie abdecken und 2-3 Stunden, besser über Nacht im Kühlschrank marinieren.
Zubereitung vor Ort:
Cashewkerne mit etwas Sesamöl in der Muurikka goldbraun anbraten, Frühlingszwiebeln zugeben und ca. 30 Sekunden mitbraten. Aus der Muurikka nehmen und wenn möglich warm halten.
Muurikka nun mit Öl einölen und stark erhitzen. Die Fleischstreifen unter häufigem Wenden rundum anbraten. Die Cashewkerne und Frühlingszwiebeln dazugeben. Mit frischen Gurkenscheiben garnieren und aus der Muurikka servieren.
Als Beilage schmeckt uns Reis am besten. Dazu nehme ich gerne noch etwas Sojasauce.

2. Asiapfanne

Zutaten für 4 Personen:

    500-600g Schweinefleisch
    6-8 Karotten
    2-3 Zwiebeln
    6-7 Selleriestangen
    1 große grüne Paprikaschote
    1 große rote Paprikaschote
    1 dl Hühnerbrühe
    Öl zum anbraten

für die Marinade:

    1/2 dl Sojaöl
    1/2 dl Sojasauce
    2-3 EL Sherry oder Madeira
    eine Prise Chillipulver oder ein Spritzer Chillisauce

Zubereitung:

Zutaten für die Marinade in einer Schüssel verrühren. Das in lange, schmale Streifen geschnittene Fleisch vermengt man mit der Marinade und läßt das Ganze einige Stunden ziehen.
Auch das Gemüse (Karotten, Zwiebeln, Paprika)wird in dünne Streifen geschnitten, die Zwiebel und die Stangensellerie in feine Scheiben.
Auf der Muurikka-Pfanne wird etwas Öl erhitzt, das Fleisch hinzu gegeben und unter ständigem Rühren 2-3 Minuten gegart. Nachdem man das Fleisch auf den Rand verteilt hat, gibt man in die Mitte noch etwas Öl und gart darin, wieder ständig umrührend, das Gemüse einige Minuten bissfest. Zum Schluß werden Fleisch und Gemüse vermischt , sowie die Reste der Marinade und die Hühnerbrühe hinzu gegeben. Abschmecken mit Sojasauce und Chilli.

Als Beilage gekochter Reis oder Fladenbrot

3. Hackfleisch - Gemüse - Pfanne

Ein leckeres und auffallendes Hackfleisch – Gemüse - Pfannengericht mit Nudeln ist sowohl bei Kinderfesten als auch anderen Feiern gut angebracht, die Pfannengröße kann entsprechend der Gästeanzahl ausgewählt werden.

Zutaten für 4 Personen:

    1 kg Nudeln, bissfest vorgekocht
    350g Hackfleisch
    1 Zwiebel gehackt
    100g Möhren
    100g Kürbis
    1 Paprikaschote rot
    Speiseöl
    Weißer Pfeffer
    Salz
    gehacktes Petersilienlaub

Zubereitung:

Gemüse kleinschneiden.
Wer möchte kann das Gemüse phantasievoll in auffallende Stücke schneiden - von den ein wenig blanchierten Möhren können Blümchen geschnitten werden, die Paprika läßt sich mit wenig Mühe zu Sternen oder Herzen verzaubern. Aus dem Sommerkürbis können Boote ausgeschnitten oder mit einem Buttermesser Bällchen gemacht werden. Die Zwiebeln sollte man fein hacken, weil sie Kindern so am meisten schmecken. Die Petersilie kann durchgespült und ebenfalls fein gehackt werden.
Wenn die Nudeln/ Pasta gekocht und die Gemüsesorten vorbereitet sind, ist die Pfanne an der Reihe.
Zuerst in der erhitzten Pfanne erhitzen das Hackfleisch bräunen und die Zwiebeln dazugeben. Wenn das Hackfleisch und die Zwiebeln gebräunt sind, das Gemüse in die Pfanne geben und ebenfalls ein wenig erhitzen.
Nudeln/Pasta hinzugeben, danach das Festgericht erhitzen, abschmecken, mit Petersilie bestreuen und auf dem Tisch servieren!

Zum Gericht passen leichte Rohkost und geriebenes Gemüse.

weiter zu:

Muurikka-Beilagen

 

weiter zu:

Muurikka-Nachspeisen

footerCapLeft

[Startseite] [Unser Laden] [Kontakt] [Events] [Muurikka] [Muurikka-Rezepte] [Fackeln]
Fred Mack bei Facebook

footerCapRight